Hotel Metropol

Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße – unweit des Heidelberger Hauptbahnhofs und in unmittelbarer Nähe des Kreativwirtschaftszentrums in der ehemaligen Feuerwache gelegen – ist ein Meisterwerk der sechziger Jahre: Das vom Architekten Karl W. Werner geschaffene Bauwerk zählt mit seinem runden Treppenturm, der ausdifferenzierten Fassade mit den gedrehten Raummodulen und dem besonderen Tragwerk zu den interessantesten Gebäuden in Heidelberg. Die Stadt hat das Haus vor gut einem Jahr erworben und möchte es zum Zentrum für Architektur und Design machen. Aktuell erarbeitet die Stadtverwaltung ein entsprechendes Konzept zur Nachnutzung des Metropol, das damit zum Leuchtturm der Internationalen Bauausstellung (IBA) „Wissen schafft Stadt“ werden könnte. Neben gemeinschaftlich genutzten Arbeitsräumen (Coworking-Space) könnten hier Büros für Existenzgründer und erfahrene Kreative, Ausstellungs- und Meetingräume sowie ein Gastro- und Wohnbereich entstehen. Zur Langen Nacht öffnet der neue Verein FormAD in Zusammenarbeit mit dem städtischen Beauftragten für Kultur- und Kreativwirtschaft Frank Zumbruch diesen außergewöhnlichen Turm für ein breites Publikum.
Diesmal sind alle Etagen zugänglich und werden von den unterschiedlichsten Kreativen aus Architektur, Design, Fotografie und Kunst gestaltet. Die Räume des Metropol werden völlig unterschiedlich in Szene gesetzt und belebt. Im Erdgeschoss präsentiert sich FormAD. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die zeitgenössische Architektur und das moderne Design zu fördern und zu vermitteln. Für die Unterhaltung sorgen ein musikalisches Programm und Aktionen wie die mit dem Titel „Photoshop battle“.

Web: http://www.formad.de