Nebelscher Pavillon

Der mit viel Aufwand restaurierte Barockpavillon des herrschaftlichen Palais Nebel in der Nähe des Heidelberger Rathauses bildet mit seiner Atelier-Atmosphäre einen stimmigen Rahmen für Kunst. Hier werden Gemälde und Lichtobjekte der in Heidelberg lebenden mexikanischen Künstlerin Gabriela Pavón de Naumann gezeigt. Ausgangspunkt ihrer Werke sind meist geometrische und architektonische Elemente, deren Materialien einander überlagern. Der Kontrast zwischen dem Leben der warmen Farben und der Härte, Rauheit und spröden Sinnlichkeit der verwendeten Materialien macht ihre Werke so spannend. Für Pavón ist die Malerei eine Brücke zwischen ihren mexikanischen Wurzeln und ihrem Leben in Deutschland. Einen Dialog zwischen den leuchtenden Farben Mexikos und den klaren Linien Europas herzustellen – diese Idee ist es, die in ihren Arbeiten Ausdruck findet.