Ernst-Bloch-Zentrum

Das Ernst-Bloch-Zentrum befindet sich in der ehemaligen Direktorenvilla der Walzmühle direkt am Rheinufer.
Neben dem kompletten Nachlass von Ernst Bloch beheimatet es eine umfassende Bibliothek sowie eine multime­diale Ausstellung zur Biografie und Philosophie Ernst Blochs. Das Kultur- und Wissenschaftszentrum nimmt den philosophischen Gedanken Blochs zum Anlass, gesellschaftliche, politische und kulturelle Debatten anzustoßen und mitzutragen. Veranstaltungen bringen das ganze Jahr über Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler, Politiker und Unternehmer sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammen, um im Sinne der Blochschen Philosophie der Hoffnung Themen aus Politik und Kultur zu diskutieren und unsere Gegenwart auf Zukunftsfähigkeit zu überprüfen. Zum kulturellen Programm gehören zudem regelmäßige Konzerte und Wechselausstellungen großer Künstler. Exklusiv zur Langen Nacht tritt die Rockgröße Julia Neigel in ihrer Heimatstadt auf. Sie liest aus ihrer 2012 erschienenen Biografie „Neigelnah. Freiheit, die ich meine“ und gibt, begleitet von Joerg Dudys an der akustischen Gitarre, einige ihrer Lieder zum Besten. Außerdem haben Besucher zum letzten Mal die Gelegenheit, die Wechselausstellung „Über-Blicke“ von Roswitha Josefine Pape zu besuchen. Die in Heidelberg lebende Künstlerin hat hierfür großformatige Holzschnitte geschaffen – auf der Basis von Fotos, die sie von Frauen in den Städten der Metropolregion aufgenommen hat. Ihre Arbeiten wurden bereits bei zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland präsentiert und vielfach ausgezeichnet. Die in Kooperation mit dem Verein Kultur Rhein-Neckar entstandene Ausstellung ist seit dem Weltfrauentag am 8. März 2013 im Ernst-Bloch-Zentrum zu sehen.

Web: http://bloch.de

Veranstaltungen:

  • Julia Neigel (20, 22, 24 Uhr)
    Lesung und Konzert