Galerie & Edition Eleonore Wilhelm

Der Kölner Künstler Joachim Römer (www.unterblicken.de) fischt das Material für seine Arbeiten aus dem Rhein und anderen Flüssen – virtuellen und warenförmigen. Die im Arbeitsprozess entstehenden und wohl kalkuliert-zufälligen Ordnungen nehmen in verschiedenen Medien Gestalt an: Assemblage, Fotomontage, Installation, Video und Zeichnung. Das Zentrum seiner Ausstellung mit dem Titel „rheine fragmente – aus & von den bilderfluten“ in der Galerie & Edition Eleonore Wilhelm im Ludwigshafener Stadtteil Hemshof bildet der „rotraum“. Dabei handelt es sich um eine begehbare Installation, die drei auf vier auf zweineinhalb Meter groß ist und aus Zehntausenden Teilen roten Plastiktreibguts aus dem Rhein entstanden ist – unter der Devise „Plastik ist Leben“. Damit passt sie auch zu Ludwigshafen – zumal sich die Galerie seit 1984 im Dunstkreis des Chemiekonzerns BASF befindet.

Web: http://ejw-art.com